· 

Rudelwanderung am Schöller

Heute hat die erste Rudelwanderung der Pechpfoten stattgefunden. Trotz des nicht ganz so einladenden Wetters haben es acht Hunde geschafft, ihre Zweibeiner von der Couch zu schubsen und zum Schöller zu fahren, um die zwei Stunden Runde an der Düssel entlang zu laufen.

 

 

Selbst die Seniorin Neli, hat ein beachtliches Stück der Strecke geschafft. Das hat uns alle sehr gefreut.

 

 

Direkt zum Anfang der Runde hat die kleine Joy mitten auf dem Wanderweg einen Truthahn getroffen. Wir wissen nicht, wer sich mehr erschrocken hat. Jedenfalls ist beiden nichts passiert. Gut gemacht Joy!

 

Durch den Wald über kleine Holzbrücken fanden die Hunde mehrere Gelegenheiten am Wasser zu spielen. Floh und Peepe haben in der Düssel, die Hochwasser und eine ernstzunehmende Strömung führte, das Seepferdchen versucht. Peepe wollte direkt das goldene Tauchabzeichen nachschieben, da sind alle kurz nervös geworden. 

 

Gut, dass Dexter mit dabei war, der auch in brenzligen Situationen immer die Nerven behielt und für jeden Schabernack zu haben war.

 

 

Für den Streckenverlauf war Merlin verantwortlich. Er hat erst einmal alle, die uns entgegen kamen freundlich begrüßt. Joschi mit seinem unvergleichlichen Geruchssinn hat uns auf Spur gehalten. Und die liebe Mia ist einfach Mia.

 

 

Zum Schluss gab es noch ein Picknick für alle Zweibeiner aus dem Kofferraum und danach durften alle wieder auf die Couch.

 

Vielen Dank allen, die dabei waren, für den gelungenen Sonntag Nachmittag! Das macht Lust auf mehr.